item2
m12
Pluswei

KONTAKT

IMPRESSUM

UNTERNEHMEN

TEAM

LEISTUNGEN

KARRIERECHANCEN

SERVICE

LINKS

AKTUELLES

VERANTWORTUNG

HOME

KARRIEREPLANUNG

STELLENANGEBOTE

AUSBILDUNG

m16
item6

Ausbildung bei HUNDRIESER + PARTNER - ein guter Start ins Berufsleben
Wertschätzung und Verantwortung als zentrale Faktoren

In der Ausbildung zur/m Steuerfachangestellten genießen unsere Auszubildenen ein hohes Maß an Wertschätzung, beispielsweise in der Übertragung auch komplexer Verantwortungsbereiche, und das von Anfang an.

Wir sorgen mit unserem Azubi-Scout, dafür, dass Auszubildende vom ersten Tag an einen festen Ansprechpartner für alle beruflichen und ausbildungstechnischen Fragestellungen an ihrer Seite haben. Regelmäßige Ausbildungs-Audits garantieren eine bestmögliche, vor allem aber, individuelle Förderung.

Es ist uns stets eine Freude, nach Abschluss der Ausbildung den Betreffenden eine Festanstellung bieten zu können. Weit über das übliche Maß hinausgehend bilden wir junge Menschen aus und tragen dazu bei, berufliche Perspektiven entwickeln zu können.

Bei uns wird viel gearbeitet, aber der Mensch steht stets im Mittelpunkt.

 

Steuerfachangestellte – genau mein Ding
Maureen Schmidt, Auszubildende im 3. Lehrjahr

DSC0073

"Seit dem 13. Februar 2012 bin ich bei HUNDRIESER + PARTNER in der Ausbildung. Mein Lehrer am Wirtschaftsgymnasium gab mir den Tipp, mich für diesen Beruf und in dieser Kanzlei zu bewerben. Ich habe das genau so gemacht und bin noch heute glücklich darüber, dass es sofort geklappt hat.

Ich bin jetzt im 3. Lehrjahr und freue mich, dass ich auch nach meiner Ausbildung hier arbeiten kann. Das Team, die Arbeit, die Atmosphäre und vor allem die Zusammenarbeit mit den vielen Azubi-Kolleginnen und Kollegen (derzeit vier) gefallen mir. Hier ist für mich alles sehr stimmig. Die mitunter große Verantwortung, die mir als Auszubildende übertragen wird, weiß ich zu schätzen und stelle mich gerne täglich neuen Herausforderungen. Mir gefällt es, meinen Ausbildungskolleginnen und -kollegen, die alle nach mir angefangen haben, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Zu meinen Aufgaben gehören Finanzbuchhaltung und Lohn, mittlerweile, seit ich im 3. Lehrjahr bin, auch Einblicke in und Mitarbeit bei Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Echte Herausforderungen sind für mich Steuerrichtlinien und Gesetzgebungen zu verstehen und in bestimmten Fällen anwenden zu können. Selbstverständlich erledige ich auch tägliche Aufgaben wie Verwaltungsaufgaben oder Stadtgänge, ganz klar.

Echte Freude habe ich an den kleinen Projektaufgaben, zu denen ich mich – gemeinsam mit einigen Kolleginnen und Kollegen – freiwillig gemeldet habe. Hierzu gehört auf der einen Seite die Betreuung der HUNDRIESER + PARTNER facebook-Seite, die wir zu dritt verwalten und einmal wöchentlich Inhalte posten. Auf der anderen Seite gehöre ich themenspezifisch bestimmten Projektgruppen (z.B. Leitbildgruppe, Raumkonzeptgruppe) an. In diesen Runden praktizieren wir Mitsprache und Gestaltung unserer Arbeitsumgebung und der Art und Weise, wie wir miteinander arbeiten. Das finde ich super spannend – manchmal habe sogar ich das Gefühl, Fußspuren zu hinterlassen, das ist einfach schön.

Wenn ich in die Zukunft schauen dürfte, wünsche ich mir dass ich es schaffe, irgendwann meinen Steuerfachwirt zu machen.“

 

We like it! – Azubis posten im Auftrag der Kanzlei
Sebastian Gindorf, Auszubildender zum Steuerfachangestellten im 2. Lehrjahr

Die Pflege und die redaktionelle Betreuung der kanzleieigenen Facebookseite haben die HUNDRIESER + PARTNER Azubis in alleiniger Regie übernommen. Neben Maureen Schmidt (Auszubildende im 3. Lehrjahr) und Sebastian Gindorf (Auszubildender im 2. Lehrjahr) wird das Team durch Philipp Müller (Steuerfachangestellter) unterstützt. Einmal pro Woche werden zuvor recherchierte, gut aufbereitete und stets aktuelle Themen aus den Bereichen Kanzlei-Team, Ausbildung in der Kanzlei, Veranstaltungen, Fortbildungen etc. gepostet.

DSC0935

„Uns gefällt, dass wir von unseren Chefs volle Unterstützung erfahren. Sie bringen uns das Vertrauen entgegen, in dem sozialen Netzwerk die Unternehmensseite in Eigenregie zu gestalten – das spornt uns an und macht Spaß! Anders als vielleicht auf der privaten Facebookseite überlegen wir bei den kanzleiaffinen Postings mehrfach, ob Inhalt, Fotos und Aufmachung passend sind. Wir agieren eben nicht als Privatperson, sondern im Auftrag der Kanzlei, wir repräsentieren das Unternehmen, da muss man zweimal hinschauen.“

facebook